Leistungen | BRUST

BRUSTVERGRÖßERUNG MIT EIGENFETT


Der erste Schritt vor einer Brustvergrößerung mit Eigenfett ist ein sicherer Nachweis einer gesunden Brust. Hierbei begleitet Sie Ihr/e Facharzt/-ärztin für Gynäkologie.

 

Früher war es bei Eigenfetttherapien an der Brust noch unklar, wie sich die Brust in Bezug auf die Brustkrebswahrscheinlichkeit verhält. Die neuesten Studien zeigen keinen Zusammenhang zwischen einem erhöhten Brustkrebsrisiko und einer Brustvergrößerung mit Eigenfett.

Welche Brust eignet sich für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett?

Ideal ist eine Brust mit einer natürlich schönen Grundform. Hierbei sollte die Strecke zwischen dem Brustwarzenrand und der Unterbrustfalte nicht unter vier cm liegen. Stark ptotische (hängende) Brüste eignen sich nicht gut für einen Eigenfettaufbau, da in diesem Fall oftmals eine Bruststraffung, manchmal auch gleichzeitig mit einem Silikonimplantataufbau, notwendig ist.

 

Wenn Sie in jungen Jahren oder vor einer Schwangerschaft mit Ihrer Brustform und -größe zufrieden waren, sind dies ideale Voraussetzungen für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett.

Wie ist der Ablauf einer Brustvergrößerung mit Eigenfett?

Zu Beginn des Eingriffes erfolgt an vorher bestimmten Körperzonen eine professionelle Fettabsaugung. Das gewonnene Fett wird dann in einem speziellen Aufbereitungsverfahren für die Fettübertragung vorbereitet.

 

Der Lipokollektor AQUAVAGE sammelt das Fett, reinigt es durch Waschung mit Kochsalzlösung bereitet es für den Fetttransfer.

Technischer Operationsablauf

Entscheidend für die Haltbarkeit des Fettes ist die Erfahrung des Operateurs und das verwendete Aufbereitungsverfahren.

 Das Fett wird mit speziellen Einmalkanülen und wenig Sog geerntet, damit nur Fettzellen unter 2mm aufbereitet werden. Nach gründlicher Waschung und Reinigung von Gewebe- und Blutresten kann das Fett in die Brust in einem speziellen Verteilungsmuster zurückgespritzt werden. Auch hierzu werden Einmalkanülen verwendet.

Operationsdauer

1 - 2 Stunden

 

Anästhesieverfahren

Kurze Vollnarkose

 

Behandlungsablauf

Nur ein Tag stationär oder ambulant

 

Heilungsverlauf

Nach wenigen Tagen können Sie wieder am Arbeitsleben teilnehmen, nach zwei Wochen befreien wir Sie von den Fäden.

Vier bis sechs Wochen nach der Brust-OP ist der Eingriff vollständig ausgeheilt.

 

Ergebnis

Dauerhaft


Facharzt für Chirurgie
Facharzt für Plastische & Ästhetische Chirurgie

Kölner Straße 55
45481 Mülheim an der Ruhr

Telefon    0208-821 980 21 

Telefax    0208-821 980 27
Mobil       0152-295 652 59