FALTENBEHANDLUNG

BOTOX

Der häufigste Einsatz von Botox ist im Bereich der Sorgenfalte oder auch Zornesfalte (Glabella) genannt.

Durch Injektion von Botulinumtoxin wird die Falte geglättet, indem die Muskelaktivität für einen Zeitraum von 3-5 Monaten reduziert wird. Andere Anwendungen sind die Behandlung der Krähenfüße (laughter lines), Knitterfalten des Unterlides, Bunny-lines, Stirnfalten und Mundwinkelanhebung durch Schwächung des Mundwinkelherabziehers.

Auch kann Botox als Spezialanwendung bei Pflastersteinkinn Zahnfleischlächeln, Migräne und zur Nasenspitzenanhebung eingesetzt werden.

Eine Behandlung erfolgt vorsichtig im Stufenplan, d. h. die maximale Reduktion der Muskelaktivität ist erst nach 14 Tagen gegeben, ggf. muß zu diesem Zeitpunkt noch ein wenig nachinjiziert werden.

 

Zusätzlich können Falten, die durch das Herabsinken des Gesichtes entstehen, mit Spezialfüllmaterialien nahezu vollständig beseitigt werden.

Füllung an der richtigen Stelle!

Hierzu verwende ich ausschließlich hochwertigste Materialien der renommiertesten Firmen.

Hyaluronsäure oder Hydroxylapatit, welche auch in Knorpel und Knochenstrukturen vorkommen, verhelfen dem Gesicht zu mehr Volumen und heben hierdurch die Falten auf.

Dies führt zu einer glatten und jugendlichen Haut.

 

Neuerdings setzen sich Eigenfetttherapien zusätzlich durch. Mittlerweile existieren einige Transfersysteme von unterschiedlichen Firmen, um selbst größere Mengen Eigenfett zu verlagern. Hierzu wird zartes Fett aus der Oberschenkelinnenseite entnommen, aufbereitet und in die Faltenareale gesprizt.

 

 

Injektionsdauer

15 - 30 Minuten pro Sitzung

 

Anästhesieverfahren

Auf Wunsch lokale Betäubung mit feinster Kanüle

 

Behandlungsablauf

Ambulant, Kontrolle in 14 Tagen, ggf. Nachinjektion

 

Heilungsverlauf

Bei Botulinumtoxin erst nach 14 Tagen Endergebnis sichtbar, bei Fillern sofort

 

Ergebnis

je nach Auffüllmaterial 0,5-1 Jahr oder permanent