HAND

KARPALTUNNELSYNDROM / CTS

Eines der häufigsten Erkrankungen in der Handchirurgie ist das Karpaltunnelsyndrom.

Der Mittelhandnerv ist gequetscht. Über einen kleinen Hohlhandschnitt eröffnet der Handchirurg das Dach des Mittelhandtunnels, dies ist offen oder endoskopisch möglich.

 

Operationsdauer
15 MIn.

 

Anästhesieverfahren
Lokal oder kurze Vollnarkose

 

Behandlungsablauf
Normalerweise ambulant, gelegentlich 1 Nacht stationär

 

Heilungsverlauf

Arbeitsfähig nach 1-2 Wochen, Verschwinden der Narbenverhärtung nach mehreren Monaten bis 1 Jahr

 

Ergebnis

Kein Kribbeln mehr

 

Häufig gestellte Fragen